Unsere Fohlen und Pferde in Aufzucht

NATACHA V/H KAPELHOF

Inshallah De Muze  (Nabab de Reve x For Pleasure x Darco)

 

        *20.04.2013 Schimmel, Stute, BWB  

 

tragend von  CODEX ONE Z 

 

Lebende Legende

Als Gewinner im Großen Preis von Aachen und als olympischer Hengst ist Codex One Z eine der lebenden Legenden des heutigen Springsports, ein “Celebrity“ der unter Christian Ahlmann im Sport ein Großverdiener war und mehr als 1.500.000 Euro an Preisgeld errang. Das Duo gewann nicht nur den Großen Preis von Aachen, sondern siegte auch in den 5*-GCT-GPs von Valkenswaard, Berlin und Hamburg, gewann den GP von Basel und den World Cup von Stuttgart. Während seiner Sportkarriere war Codex One Z nicht im Deckeinsatz, deswegen ist die Zahl seiner Nachkommen sehr begrenzt. Dennoch kennen wir seinen Sohn Curious George, der unter Laura Kraut auf 1,65-m-Niveau springt, Patrick Stühlmeyers Codina E und die Deckhengste I am Codex, Cantona TN, Condor One Z und Codex Diaz Z. Die 2020 geborenen Fohlen von Codex One Z zeigen sich besonders uniform, sind echte Athleten, die gut gebaut sind und über viel Front und eine raumgreifende Galoppade verfügen. Hengste vom Kaliber eines Codex One Z, die für die Zucht über Frischsamen verfügbar sind, sind eine absolute Seltenheit geworden. Setzen Sie ihn ein, da es jetzt noch möglich ist!

Diara di Gioia B (Dörte) *09.05.2021 (Stutfohlen)

            Diaron Inshallah de Muze x Darco

 

Der einzigartige Doppel-Bundeschampion etabliert sich in der internationalen Youngster-Tour

Bislang hatte der Sport bei Diaron OLD den Vorzug. Umso bemerkenswerter, das Diaron gleich aus seinen ersten Jahrgängen unseren Prämienhengst und Rekord-HLP-Sieger Diablue PS und den PS Online-Auktions-Preisrekordler Diaron’s Zecilo PS brachte, der für sensationelle 126.500 Euro verkauft wurde.

Auch auf sportlichem Parkett ist Diaron auf der Überholspur, siegte und platzierte er sich doch unter Patrick Stühlmeyer in den Youngster-Touren von Aachen, Leipzig, Hagen a.T.W., Verden, Neumünster, Zandhoven/BEL und Opglabbeek/BEL. Und fast wäre ihm auch das Bundeschampionats-Triple geglückt. Als Zweitplatzierter der Qualifikation zog er in die Finalentscheidung um den Warendorfer Champion der Siebenjährigen ein und musste sich dort am Ende wegen eines einzigen Springfehlers während aller seiner Auftritte dort mit Rang acht zufriedengeben. Der in der 40-jährigen Geschichte der Springpferde-Bundeschampionate bislang nur zweimal erreichte Rekord des Gewinns von Doppelgold durch einen Hengst ist Diaron OLD aber sicher. Nach 2017 bei den Fünfjährigen sicherte sich der hochmoderne Super-Jumper den Bundeschampionats-Titel 2018 auch bei den Sechsjährigen. Weiterhin entschied Diaron auch, nach Rang zwei 2017, das Oldenburger Springchampionat in Rastede für sich und wurde im Rahmen der Oldenburger Hengsttage als VTV Springhengst des Jahres ausgezeichnet. Zudem wird er im Sportförderkader des Oldenburger Verbandes geführt – erkennbar am Namenszusatz OLD.

Papageno B *21.04.2020 (Hengstfohlen)

            Perigueux  x Wolkenstein x Jaguar

                             

Ein absoluter Perfektionist, der hinsichtlich Vermögen, Technik und Bascule keine Wünsche offen lässt. Gereift mit den Anforderungen der internationalen Prüfungen, kann man erkennen welch ein Spitzensportler unser Perigueux ist. Krönte Eva Bitter die sportliche Karriere dieses Ausnahmehengstes mit dem Sieg in der deutschen Meisterschaft 2013. So statuierte er züchterisch sein Bild mit dem Erhalt des Grande- Preises im gleichen Jahr. Springgene vom Allerfeinsten, die er an seine Nachkommen weitergibt. Dieser Spitzensportler stammt aus Allerbestem Züchterhause.

493 im Sport erfolgreiche Nachkommen darunter in Stuttgart die Bronzemedaille im S***- Springen für Prinz unter Andy Witzemann. Begehrtes Auktionsblut, dass Erfolgspferde wie wie Prinz Paul für 100.000 € Zuschlag brachte der mittlerweile in der schweren Klasse angekommen ist. Sein Vollbruder Peter Pan Elite- Auktionspferd in den Fußstapfen seines Bruders, beide aus der erfolgreichen Zuchtstätte, von Hans- Joachim Bruns aus Isernhagen.

Auch von den Körplätzen nicht mehr wegzudenken mit bereits 10 gekörten Hengsten.

Spitzenblut vereint, so werden Topsportler gemacht!

Zuchtwert Springen 150!

 

Hogsmade White B *20.05.2017 (Hengstfohlen)

         Hickstead White x Wolkenstein x Jaguar

 

Ein Wunder der Natur

 

Siegerhengst 30-Tage-Test 2015

Schimmelhengst in faszinierender Typprägung, mit klarer Leistungsaussage seiner international erfolgreichen Vorfahren. Mit Hickstead White präsentiert sich der einzige gekörte Sohn des Olympiasiegers Hickstead auf deutschem Boden. Er demonstriert überragende Möglichkeiten hinsichtlich Technik, Bascule, Kraft und Vermögen und absolvierte dementsprechend 2015 in Neustadt (Dosse) den 30-Tage-Test als Gesamtsieger (8,32) und als bester Hengst der Teildisziplin Springen (8,75). Hickstead White wurde 2015 stark frequentiert, so dass wir der Abfohlsaison 2016 mit großer Vorfreude entgegensehen. Hickstead White ist gesegnet mit einem Springpedigree der Marke „vorzüglich“. Größen der Springpferdezucht sind hier aufgereiht wie Perlen an einer Schnur.

Der Vater Hickstead gewann unter dem Kanadier Eric Lamaze über 1.5 Millionen Euro, kassierte allein für seinen Sieg im Großen Preis von Spruce Meadows 220.000 Dollar. Höhepunkt seiner Karriere war der Sieg im Olympischen Einzelspringen von Hongkong 2008. In den folgenden Jahren folgten viele Siege bis auf CSI 5*-Niveau wie der Große Preis beim CSIO in Aachen, das Weltcupfinale in Leipzig, der Große Preis von Rom und wiederum der Internationale Grand Prix in Calgary.

Die Mutter Queentina war Reservesiegerstute auf dem Brillantring in Rastede 2011 und hat 2014, sechsjährig, bereits internationale S-Springen gewonnen. 2015 folgten dann weitere wie der Gewinn der internationalen „Young Horse Trophy“ beim K&K-Cup in Münster.

Der Muttervater Coupe de Coeur wurde 2006 in Münster und 2007 in Gera jeweils mit Rene Tebbel Deutscher Meister der Springreiter. Quidam’s Rubin als dritter der Ahnenfolge war HLP-Sieger und hat in vergleichsweise kurzem Deckeinsatz über 30 gekörte Söhne sowie 186 S-erfolgreiche Springpferde gezeugt.

 

Hamilton de Lux B  *16.04.2016 (Hengstfohlen)

         Hermes de Lux x Wolkenstein x Jaguar

 

Hermes de Lux war Springstar und Publikumsliebling der Holsteiner Körung 2011 in Neumünster. Diese hohe Wertschätzung bestätigte er bei seiner HLP, die er 2012 in Neustadt/D. als bester Springhengst und 2. Reservesieger absolvierte mit den Einzelnoten 9,25 (Springanlage), 9,0 (Schritt), 8,63 (Interieur und Rittigkeit) sowie einer 8,9 in der springbetonten und einer 8,51 in der gewichteten Endnote. Unter Christian Kukuk verbuchte er Siege in Springpferdeprüfungen mit Noten bis 8,6 und vordere, z.T. internationale Platzierungen in M-Springen, inklusive der Qualifikation für das Bundeschampionat.

Hamilton de Lux nach der Geburt
Lenard als glücklicher Züchter

Coloretto  *11.03.2015 (Hengstfohlen)

         (Colore x Wolkenstein x Jaguar)

 

Colore - Holsteiner Springhengst par excellence

Ausgestattet mit allen Attributen eines Top-Sportlers verkörpert Colore eine klare Leistungsaussage. Blutgeprägt durch ein hervorragendes Leistungspedigree, mit viel Ausdruck und idealer Oberlinie zieht er die Blicke auf sich. Locker-dynamisch sein Bewegungsablauf, im Galopp stets bergauf mit maximalem Bodengewinn, dies gepaart mit einem unglaublichen Rittigkeitswert. Mit schier unbegrenztem Vermögen meistert er höchste Abmessungen mit Leichtigkeit.

Seit 5-Jährig unter dem Sattel von Beat Mändli wurde Colore sorgfältig auf seine zukünftige Sportkarriere vorbereitet. Siegen an internat. Youngsterprüfungen folgten vorderste Platzierungen an großen internat. Turnieren, wie 2. GP CSI*** Magna Racino, 2. CSI***** Lyon, 2. CSIO St.Gallen. Ende 2012 kam Colore ins Gestüt Grenzland und bewies sein Können nun unter dem Sattel von Hans-Dieter Dreher auf den größten Turnierplätzen der Welt. In Calgary 2013 stand das Paar als Mitglied der deutschen Mannschaft auf dem Siegerpotest, wozu es mit einer fehlerfreien Runde im Stechen des Nationenpreises maßgeblich beigetragen hatte. Der Sieg im Grossen Preis von Albführen, sowie Siege und vordere Platzierungen in Stuttgart, Genf, Bordeaux, Mannheim, Balve, Chantilly, Hickstead, Valkenswaard, Wien, Aachen, Madrid und Lyon sind nur ein Auszug aus seiner erfolgreichen Turnierkarriere.
Obwohl Colore beim A.E.S. gekört ist, lag das Augenmerk auf der Förderung seiner Sportkarriere, so dass er nur vereinzelten Stuten zur Besamung zur Verfügung stand. Die wenigen Nachkommen spiegeln ihren Vater deutlich wieder.

 

Coloretto´s erster Koppelgang
......und danach war er müde
....und dann waren Sie beide müde

Venus van Vigo  *02.04.2014 (Stutfohlen)

         (Valeron x Graf Top x Grosso Z)

 

Valeron – Gipfeltreffen der Weltmeister.

(Geniale Pedigree-Komposition zweier Spring-Weltmeister)

Moderner und erfolgreicher geht es kaum. Mit Vigo D’Arsouilles und Cumano verbindet Valeron den aktuellen und vorigen Weltmeister in seinem Pedigree.Valerons Vater Vigo D’Arsouilles wurde ganz aktuell in Kentucky unter Phillipe Le Jeune zum Weltmeister gekürt. Vigo D’Arsoilles selbst ist ein Sohn des Nabab de Reves, ebenfalls unter Phillipe Le Jeune in internationalen Springen erfolgreich und züchterisch einer der wertvollsten Quidam de Revel-Söhne. Valerons Muttervater Cumano von Cassini I wiederum konnte unter Jos Lansink die Weltmeisterschaft 2006 in Aachen für sich entscheiden. Sowohl Vigo d’Arsouilles als auch Cumano wurden wegen ihrer herausragenden sportlichen Qualität züchterisch nur sehr sparsam eingesetzt, was das Blut des Valeron doppelt wertvoll macht. Perfekt abgerundet durch den Vollblüter Mytens xx, einer der wenigen für die Holsteiner Zucht anerkannten Vollblüter, bringt Valeron den so wichtigen Blutanteil der modernen Sportpferdezucht mit.
Valeron besticht durch sein blutgeprägtes Exterieur, schier unbegrenztes Vermögen und eine nahezu perfekte Bascule am Sprung. Seinen 70-Tage-Test in Schlieckau beendete Valeron mit Höchstnoten in der Springanlage, Technik und Vermögen.

 

Über die Mutterlinie kommt über Graf Top, Grosso Z der Vater von Ludger Beerbaums legendärem Goldfever I

 

Venus van Vigo

 

 

Ponys und Pferde aus unserer eigenen Zucht

 

  • Hogsmeade White B  *20.05.2017 (Hengstfohlen)

         (Hickstead White x Wolkenstein x Jaguar)

 

  • Hamilton de Lux  *16.04.2016 (Hengstfohlen)

         (Hermes de Lux x Wolkenstein x Jaguar)

 

  • Coloretto    *2015      verkauft          

         (V: Colore  M: La Colette   MV: Wolkenstein)

 

  • Cazaar       *2012      verkauft

 (V: Carrico   M: Chayenne Blue   MV: Chacco Blue)

 

  • Barrichello   *2009      verkauft

 (V: Benevito HS   M: Domenica   MV: Bonjour) 

 

  • Nuomi        *2011      verkauft

         (V: Nemax   M: Domenica   MV: Bonjour)

Viviane Böpple

Ditzenbrunner Str. 4
71254 Ditzingen

 

Lenard Böpple

Ditzenbrunner Str. 4

71254 Ditzingen

Kontakt

LEVIS Sportpferde

BG Viviane+Lenard Böpple

Ditzenbrunner Straße 4

71254 Ditzingen

 

Telefon:  +49 7156 33955

Fax:        +49 7156 18717

e-Mail: viviane@boepple.de

           lenard@boepple.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel